Hauteroute Graubünden

TourenleiterIn
Markus Grob
Datum
19.2.2020-23.2.2020 [Mi-So]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
14.2.2020
Tourencode
S/A/S
Tourengruppe
Sektion
Tourenstatus
Veröffentlicht
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

Neu Hauteroute Graubünden statt TW Wildhorn / Wildstrubel

Die Route führt in fünf Tagen vom Julierpass zum Flüelapass.

MI 19.2: 07:37 Zürich HB, umsteigen in Chur aufs Postauto und um 10:58 auf dem Julier, La Veduta. Von dort via Piz Surgonda zur Jenatschhütte

Do 20.2: Jenatschhütte - Piz Laviner - Preda und von dort mit dem Zug durch den Albulatunnel nach Madulain. Dann der Hüttenzustieg zur Es-cha-Hütte. Mit insgesamt 1550Hm der strengste Tag. Alternativ gäbe ginge es ohne Zug via Bergün aber mit 2200Hm. Das sehe ich eher nicht.

Fr 21.2: Aufstieg zum Piz Kesch/Piz d’Es-cha 3417m und Abfahrt zur Keschhütte

Sa 22.2: Start mit Abfahrt zur Alb Funtauna, anfellen zum Scalettapass und aufs Scalettahorn. Von dort nach Osten weiter und zum Übergang auf den Vadret da Grialetsch. Abfahrt zur Grialetschhütte.

So 23.2: Aufstieg zum Rothorn Übergang und Abfahrt zum Flülapass und dann nach Davos. SBB bringt uns nach Hause.

Mehr Infos auf http://www.hauteroute-graubuenden.ch/

Maximal 4 Teilnehmer

Nur Teilnehmer, die ich kenne oder mit Empfehlung eines anderen Tourenleiter von einer A-Tour

Auskunft
Markus Grob 078 405 2028
Billet lösen
selbständig
Treffpunkt
Zürich HB
Zeit
06:00 Uhr
Rückreise (geplant)
Sonntag Abend
Ausrüstung

LVS, Ski, Felle, Schaufel, Sonde, Hascheisen
Steigeisen, Klettergurt plus Bandschlinge 1m, Reepschnur 3m, Prusikschlinge,
2 Schraubkarabiner,
Gletscherbrille, Sonnencreme Stärke 50

Höhendifferenz
mehrmals 1000Hm, 1x 1550Hm
Verpflegung
aus dem Rucksack
Unterkunft
4 verschiedene Hütten
Unterkunftskosten
rund CHF 80 pro Nacht für SAC Mitglieder

Anmeldung

Um dich zu dieser Tour anmelden zu können, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.